Clusterstrategie Münsterland - Stärken stärken!

Denkt man an die mittelalterliche Zeit des Zunft- und Ständewesens, dann ist der Cluster-Gedanke nicht neu. Schon damals erschien es Betrieben sinnvoll, sich räumlich und gedanklich miteinander zu vernetzten, um Synergien zu nutzen und die gemeinsamen Interessen besser vertreten zu können.Waren es damals beispielsweise Küfer und Goldschmiede, die sich zu Zünften zusammenschlossen, sind es heute Unternehmen derselben Branche, Forschungseinrichtungen sowie Netzwerkinitiativen, die in engem Verbund ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.