Die Landesinitiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“, die mit Beginn 2013 in NRW vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales umgesetzt wird, konzentriert sich auf drei Themenschwerpunkte:

Ø  Minijobs

Ø  Leiharbeit und Werkverträge

Ø  Auskömmliche Löhne.

Ziel der Initiative ist es mehr faire Arbeit und fairen Wettbewerb in NRW zu fördern!

Dies soll u.a. dadurch erreicht werden, in dem ein gesellschaftlicher Diskurs angeregt, Transparenz über die Situation auf dem Arbeitsmarkt hergestellt und der Informationstransfer an die Zielgruppen verbessert wird.

Marktwirtschaftsgespräch Münster

Am 27. April 2013 fand im Rahmen der Landesinitiative „Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb“ ein Marktwirtschaftsgespräch auf dem münsteraner Wochenmarkt statt. Schwerpunktthemen waren hier die Chancen und Risiken von Minijobs sowie auskömmliche Löhne in allen Branchen, auch und vor allem in der Gastronomie. NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider diskutierte mit Holger Wigger (Bürgermeister Stadt Münster), Claus Altendorf (DEHOGA), Mohamed Boudih (NGG), Dagmar Jeske (Gemeinde Südlohn), Mechthild Konerding (Zauberfrau Münster), Heinz Rittermeier (DGB), Paul Laukötter (Obermeister Maler- und Lackierer-Innung) sowie Schauspieler Roland Jankowsky.