Standortportrait "Münsterland - Natürlich voller Ideen"

 
 
Infrastruktur für Wachstum

Um das Münsterland kommt man eigentlich nicht herum: mitten in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland der Republik, liegt es im Schnittpunkt der beiden wichtigsten Autobahnen des Landes, der A 1 und der A 2. Auch aus der Luft führen viele Wege ins Münsterland: Der Flughafen Münster-Osnabrück FMO ist einer von 19 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Direkt an der Autobahn 1 gelegen bedient der FMO 65 Zielorte mit 14 Fluggesellschaften, darunter die Business-Destinationen Frankfurt, München, Berlin, Wien, London oder Rom. Rund um den Airport entwickelt sich mitten in der Münsterländer Parklandschaft einer der  modernsten Gewerbeparks Europas.

Gewerbe-Park-Landschaft

Die Parklandschaft des Münsterlandes und das westfälisch unaufgeregte Wesen der Menschen dieser Region verführen dazu, dass man die Wirtschaftskraft dieser Region leicht unterschätzt. Setzt Deutschlands Logistik-Riese Fiege mit seinem Tower am FMO noch ein weithin wahrnehmbares Zeichen, verstecken sich viele Weltunternehmen im Münsterland gerne mal hinter den typischen Wallhecken. Dabei ist das Münsterland mehr als seine malerische Landschaft: Es zeichnet sich besonders aus durch eine unerschöpfliche Vielfalt an innovativen Unternehmen, durch eine Wirtschaft, die ihre  hohe Dynamik aus ihrer Vielfalt und ihrer mittelständischen Struktur schöpft. Im Spannungsfeld zwischen der Universität Münster und den Fachhochschulen Münster, Steinfurt und Bocholt gedeihen erfreulich viele High-Tech-Unternehmen.