Aufgaben des Lenkungskreises 
Der Lenkungskreises als oberstes Mitwirkumsgremium der Landesarbeitspolitik legt in der Region Münsterland die regionalen Entwicklungsstrategien und deren Fortschreibung, aufbauend auf der Analyse regionaler Stärken und Kompetenzen, fest. Dies geschieht unter Berücksichtigung der wirtschafts-, innovations- und arbeitspolitischen Programme des Landes Nordrhein-Westfalens. Das Gremium bündelt die Kräfte der Region und konstituiert sich daher aus Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen, der Kammern, der Gewerkschaft und der Wirtschaft. Der Lenkungskreis wird durch die Regionalagentur und thematische Facharbeitskreise unterstützt.


Aufgabe des Facharbeitskreises
Die Vernetzung und Kooperation aller regionalen Akteure wird durch den zentralen Facharbeitkreis "Arbeit und Beschäftigung" gewährleistet. Hier erfolgt die Entwicklung wie auch die fachliche Bewertung von regionalen Förderkonzepten. Das Gremium versteht sich als Diskussionsplattform für neue arbeitsmarktpolitische Entwicklungen und fokussiert den fachlichen Austausch. Der Facharbeitskreis begleitet die Regionalpolitik und ist das fachspezische Expertengremium der Region.